Drucken

Voller Erfolg beim Neujahrskaffee

Am Sonntag veranstaltete die Jugend des Musikvereins zum ersten Mal ein Neujahrskaffee – welch tolle Idee! Unsere Erwartungen wurden sogar übertroffen, sodass noch schnell nachbestuhlt wurde und die jungen Musiker und Musikerinnen in einem vollbesetzten Bürgersaal auftreten durften. Neben einer leckeren Kuchenauswahl und Kaffee gaben zunächst die Blockflötenkinder unter der Leitung von Martina Henning ihr Bestes.
Die Erst- und Zweitklässler zeigten, dass auch in kleinsten Gruppen tolle Musik gemacht werden kann. Die 10 Jugendlichen der JuKa gaben ihren Vorspielern dann einen Vorgeschmack darauf, was sie nach der Blockflöte erwarten kann. Unter Markus Hennings Leitung wurde Abwechslung dargeboten, sodass für jeden etwas dabei war: Der „Brandy Station March“ zieht sich seit Generationen von Jungmusikern im MV, die Beatles mit ihrem Hit „Hey Jude“ waren gefühlt für kurze Zeit im Bürgerhaus anwesend und zu „Ghostbusters“ war auch das Publikum gefragt mitzuwirken und mitzurufen. Dieser Aufforderung folgte das begeisterte Publikum sehr gerne und es hatte so viel Spaß dabei, dass prompt eine Wiederholung der Zugabe gefordert wurde.
Es war einfach nur „superkalifragilistischexpialigetisch“!
Ja, Sie haben richtig gelesen. Der ein oder andere hatte vielleicht schon nach der letzten Ankündigung im Blättle eine leise Vorahnung des Programms und die wilden Spekulationen in Schlat bewahrheiteten sich. Es lohnte sich, das Probewochenende auch für einen Kinobesuch zu nutzen. Man spürte förmlich wie die Jugendlichen den Film Mary Poppins verinnerlichten und diese Erfahrung in die Musik mit dem obigen Titel legen konnten.
Danke für die tolle Musik, die rege Teilnahme, die vielen Kuchenspenden und an alle Helfer!

Auf ein Wiedersehen in hoffentlich ähnlich vollem Haus am 22.02. bei der Hauptversammlung.
  • Auftritt Blockflötenkinder unter der Leitung von Martina Henning
  • Auftritt Blockflötenkinder unter der Leitung von Martina Henning
  • Jugendkapelle Schlat
  • Jugendkapelle Schlat